Männer

Auf den Spuren der Hohenloher

Männerpilgern 2016

Der diesjährige Pilgerweg der Männerpilgergruppe führte von Markt Bibart (Endpunkt des letzten Jahres) über Rothenburg o. d. Tauber nach Gammesfeld. Von 8.-10. April ging es bei perfektem Pilgerwetter wieder durch den Steigerwald.
Obwohl Pfarrer Vogt dabei war, haben auch andere Pilger biblische Impulstexte bekommen und persönlich ausgelegt. In Uffenheim in der Spitalkirche entdeckten wir das Grabmal eines der ersten Hohenloher. Breits 1360 stiftete ein Gerlach von Hohenlohe zum „Seelenheil aller Nachkommen“ das Spital und die Kapelle. Dieser Gerlach ist Stammvater aller Hohenloher Geschlechter.
Am Sonntagmorgen haben wir in der Jakobskirche in Rothenburg mit einem dreistimmigen Chorlied am Gottesdienst teilgenommen, das Pfarrer Vogt für uns komponiert hatte.
Die Besichtigung der Gammesfelder Bank und der Sonntagskaffee bei den Eltern unseres Pfarrers waren ein liebenswerter Abschluss dieses ereignisreichen Pilgerwochenendes. Eine Neuauflage im kommenden Jahr ist fest vorgesehen.
Text und Bilder: W. Weidner

Maennerpilger16 1  Maennerpilgern16 2

Männerpilgern 2015

 

VoMaennerpilgern15 3n Bamberg nach Markt Bibart führte der Jakobsweg unsere diesjährige Männer-Pilgergruppe bei perfektem Pilgerwetter durch den wunderschönen Steigerwald. Da die Gruppe dieses Mal ohne die Begleitung eines Pfarrers zurechtkommen musste, wurden die geistlichen Impulse kurzerhand auf 3 Pilgerbrüder verteilt. Besonders angetan war man von den vielen verschiedenen und schönen Kirchen, in denen die Impulse jeweils stattfinden konnten. Die Geschichte Davids und sein wohl bekanntester Psalm „Der gute Hirte„ der zum Pilger-Psalm erkoren wurde, waren ständiger Begleiter bei jedem Impuls der Gruppe. Unvergesslich bleiben sicher auch die Lieder aus dem neuen Pilgerbüchlein und die tolle Akustik in den Kirchen. So sind die 3 Pilgertage mit guten Gesprächen, bei herrlichem Wetter, wie im Flug vergangen und haben in dieser Form große Lust auf ein weiteres Stück „ Camino „ im nächsten Jahr gemacht. Text: W. Weidner  Bilder: A. Böhm

Maennerpilgern15 1  Maennerpilgern15 2

Männerpilgern 2015

Maennerpilgern15.3  Maennerpilgern15.2

Jetzt anmelden!

„An die Grenzen gehen“ - Männerpilgern 2014

Lichtenfels, Vierzehnheiligen, Staffelberg, Loffeld, Zapfendorf, Hallstadt, Bamberg waren Stationen auf dem Weg, dem sich 12 Wanderer vom 25.-27 April stellten. Das Wetter war bis Samstag herrlich, fast schon heiß. Die letzten 5km bis nach Bamberg haben wir dann Sonntag doch noch etwas Wasser bekommen.

Neben der schönen Landschaft, der Führung in Vierzehnheiligen und der Stadtführung in Bamberg haben wir uns damit beschäftigt, wo wir als Männer an die Grenze kommen. Dazu sind wir von vier Archetypen, die jeder Mensch in sich trägt, ausgegangen: Magier, Krieger, Liebhaber und König. Wann plant der Magier große Projekte (Gen 11,1-4)? Wo muss ich mir ein Ziel manchmal erkämpfen (Ri 14-16)? Was ist meine Passion, die mir wieder Kraft gibt? Und wie regiere ich als König meine Inneren Kräfte, dass sie sie zu einem guten Ausgleich kommen?

Es gab Zeit für Gespräche, Zeit zum schweigen, Zeit zum singen und beten und Zeit zum entspannen und genießen: Egal welche Grenzen wir erfahren: Gott begleitet uns zu jeder von ihnen.

Maennerpilgern14.1  Maennerpilgern14.2

Männerpilgern 2013

Am 26. April beginnt unsere Pilgerreise per Zug in Eckartshausen und führt uns,
d. h. 16 pilgerfreudige Männer mir ihren vollgepackten Rucksäcken, nach Biberach. Dort treffen wir Andi Kopp aus Belsen, der wenige Minuten vorher eintraf und unsere Truppe verstärkt.
Während einer kurzen Stadtbesichtigung bewundern wir die schönen Fachwerkbauten und die sehenswerte Altstadt von Biberach und lernen einen Teil der Stadtgeschichte kennen. Im Stadtpark wird dann nach bewährter Tradition erst einmal ordentlich gevespert, damit wir für die erste Etappe (13km) von Biberach nach Muttensweiler gerüstet sind. Dort angekommen beziehen wir zuerst unser Quartier und besichtigten dann die "schönste Dorfkirche der Welt" im Nachbarort Steinhausen. Ein deftiger Schweinsbraten mit „Knöpfle" und Kartoffelsalat sind der krönende Abschluss eines schönen und sonnigen Pilgertages.

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Männerpilgern 2012

Aktueller Gemeindebrief

GB28 

Ambulanter Pflegedienst

Bereich Ambulante Dienste 4c

Jahreslosung 2018

JL2018

Jahreslosung im
Verlag am Birnbach

Motiv von Stefanie Bahlinger,
Mössingen

Erwachs. Termine

Impressum

Pfarrer:
Friedrich Vogt
1. Vorsitzender:
Werner Weidner
___________
Kupferzeller Str. 14
74542 Braunsbach
Tel.: 07906/8105
Fax: 07906/940176

 ev. St. Bonifatius Braunsbach Kirche Döttingen Foto Greta Giebler   orlach_kirche500 Kirche Jungholzhausen Foto Greta Giebler Kirche Steinkirchen Foto Greta Giebler  Kirche Geislingen Foto Greta Giebler
 Braunsbach  Döttingen  Orlach Jungholzhausen Steinkirchen  Geislingen